Thorner Pfefferkuchen

Sunday, October 13th, 2013

Die Thorner Pfefferkuchen bestehen aus einem besseren Teige als die Bremer Pfefferkuchen. Sie erhalten gleichfalls Zitronat und Mandeln und auf dieselbe Art Glanz, oder eine mit Erbsenmehl bewirkte gelbliche Farbe. Diese Pfefferkuchen sind sehr berühmt, sie sollen ihre Güte dem langen Liegen des Teiges verdanken.

Zur Zubereitung der Thorner Pfefferkuchen werden 1 kg Honig und 1 kg Farinzucker zusammen eingekocht, bis es Blasen wirft. Ferner sind 1 kg Mandeln, 30 g Pottasche, Pfeffer, Zimt, Nelken, Kardamom, Muskatnüsse und Mehl Bestandteile des Teiges. Nach 24 Stunden wird der Teig gebacken.

Bremer Pfefferkuchen

Sunday, October 13th, 2013

Die Bremer Pfefferkuchen werden aus einem Teig von Roggenmehl und Honig, dem man beim Brechen etwas Sirup, Piment und Anis zusetzt gebacken. Nach dem Rollen gibt man dem Kuchen mit einer Form in der Mitte eine vierseitige Vertiefung und legt Mandeln trockene Pomeranzenschalen darauf. Sobald die Pfefferkuchen nach dem Backen erkaltet sind, bestreicht man sie mittels einer Bürste mit Wasser, schiebt sie noch einige Minuten in den Ofen und gibt ihnen dadurch eine braune und glänzende Farbe.

Berliner Pfefferkuchen

Sunday, September 30th, 2012

Man nimmt dazu 500 Gramm Honig, 500 Gramm Butter, 1 kg Mehl und bereitet daraus einen Teig, den man einen Tag lang stehen lässt. Alsdann werden einige Eier, 16 g Zimt, 16 g Nelken, 8 g Kardamom, das Gelbe einer Zitrone, etwas Zitronat und Pomeranzenschalen, 250 g geschnittene Mandeln, 25 g Pottasche (in Wasser aufgelöst) hineingearbeitet, worauf der Teig rasch gebacken wird. Sobald die Lebkuchen aus dem Ofen kommen, werden sie mit bis zum Fadenziehen gekochtem Zucker bestrichen.

Holländischer Pfefferkuchen – Peperkoek

Saturday, November 5th, 2011

Rezept Holländischer Pfefferkuchen

Holländischer Pfefferkuchen
Peperkoek – Holländischer Pfefferkuchen – Foto: weihnachtsbaeckerei.org

500 Gramm Sirup (oder brauner Honig) läßt man auf dem Feuer heiß werden, rührt 200 Gramm Butter hinein, bis dieselbe geschmolzen ist und mengt dann 60 Gramm fein geschnittenes Zitronat, 300 ml lauwarme Milch, 15 Gramm gestoßenen Ingwer, zwei Eier, ein Päckchen Backpulver, ein Teelöffel gemahlener Zimt, ein Päckchen Lebkuchengewürz, zwei Esslöffel Hafermehl und so viel Weizenmehl (ca. 500 Gramm) dazu, daß es ein fester Teig ist, der tüchtig geschlagen wird, bis er weich und geschmeidig ist. Dann wird er in gebutterte Formen gefüllt und im ziemlich heißen Ofen fast eine Stunde gebacken.

Braune Pfefferkuchen

Monday, October 3rd, 2011

3 kg guter Sirup und 2 1/2 kg Mehl werden zu Teig gemacht, 14 Tage lang liegen gelassen, 100 g Pottasche, in Wasser gelöst, eingeknetet, nebst 250 g Zitronat, 250 g Pomeranzenschalen, 1 1/2 kg Mandeln, 80 g Gewürznelken, außerdem etwas Kardamom, Pfeffer und Ingwer. Der Teig wird ausgerollt in kleine Rechtecke geschnitten und auf einem gefetteten Backblech im Ofen bei guter Hitze ca. 20 Minuten gebacken.

Feine braune Scheiben-Pfefferkuchen

Monday, October 3rd, 2011

Man nehme eine beliebige Menge Honigteig, bearbeite ihn mit Potasche, wie angegeben, und, nachdem die Probe gut ist, bringe man auf je 5 kg Teig 30 g gestoßenen Zimt, 35 g Nelken und 60 g Piment unter. Beim Ausarbeiten wiege man den Teig in einzelne Kilogramme und teile diese wieder nach der Größe in die anzufertigen Scheiben, welche über runde und längliche Formen gearbeitet werden. Man schäle Mandeln und lege, je nach Größe der Scheiben, 1 bis 4 von den geschälten Mandeln darauf. Die Scheiben werden goldgelb gebacken und braun glasiert.



Noch 125 Tage bis Weihnachten 2014


Homepage Counter kostenlos